Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhalt in sozialen Netzwerken teilen

Inhaltsbereich

02.06.2016

BERG: „Massenhafte Ermordung und Vertreibung von Armeniern im Ersten Weltkrieg ist Völkermord“

Petra Berg zur heutigen Abstimmung im Deutschen Bundestag über die „Armenien-Resolution“.

Zur heutigen Abstimmung im Deutschen Bundestag über die „Armenien-Resolution“ erklärt die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg:

 

„Die historische Erfahrung unseres Landes zeigt, wie schwierig es für eine Gesellschaft ist, die dunklen Kapitel der eigenen Vergangenheit aufzuarbeiten. Die Sorge um das deutsch-türkische Verhältnis darf aber in der Sache keine Rolle spielen. Es war bereits ein Fehler, dass die Bundeskanzlerin gegen den Widerstand der SPD die Ermächtigung für ein Strafverfahren im Fall Böhmermann erteilt hat. Schon deshalb darf nun keine falsche Rücksicht genommen werden. Die massenhafte Ermordung und Vertreibung von Armeniern im Ersten Weltkrieg ist klar als Völkermord zu bezeichnen.

 

Eine Versöhnung der beiden Völker ist nur dann denkbar, wenn die Ereignisse grundlegend aufgeklärt und die Fakten nicht weiter bestritten werden. Dazu ist es erforderlich, dass Wissenschaftler und Journalisten in der Türkei bei der Aufarbeitung frei und ohne Angst vor Repressionen arbeiten können. Auch in unserem Land kommt der schulischen, universitären und politischen Bildung weiterhin die Aufgabe zu, die Aufarbeitung der Vertreibung und Vernichtung der Armenier als Teil der Aufarbeitung der Geschichte ethnischer Konflikte in den Lehrplänen aufzugreifen und nachfolgenden Generationen zu vermitteln.“, so Berg abschließend.


Rechter Inhaltsbereich



Termine





Fraktionsnews