Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhalt in sozialen Netzwerken teilen

Inhaltsbereich

02.06.2016

BERG: „Gewalt gegen Kinder – viele Probleme bleiben oft unentdeckt“

Petra Berg zeigt sich betroffen über die schockierenden Zahlen im Bereich des Kindesmissbrauchs.

Die Generalsekretärin der SPD Saar, Petra Berg, zeigt sich betroffen über die schockierenden Zahlen im Bereich des Kindesmissbrauchs und betont:

 

„Die aktuellen Zahlen zu Gewalt an und Missbrauch von Kleinkindern und Babys sind erschreckend. Dabei bleiben viele Probleme leider oft unentdeckt, da sie im engsten familiären Kreis stattfinden. Es ist daher zu befürchten, dass die Dunkelziffer noch weitaus höher liegt. Es handelt sich bei Gewalt und Missbrauch von Kindern um ein trauriges, gesamtgesellschaftliches Problem, das mit aller Entschiedenheit angegangen werden muss.

 

Ein wichtiger Schritt wäre es für eine flächendeckende Hebammenversorgung zu sorgen. Hebammen leisten einen wichtigen Beitrag zum Kindeswohl, da sie auch nach der Geburt die zentrale Stütze für viele junge Eltern sind und einen engen Kontakt zu den Neugeborenen haben. Dazu muss der Beruf der Hebamme allerdings zukunftsfähig und attraktiver gemacht werden, indem man etwa die Ausbildung durch einen Studiengang ‚Hebammenwesen‘ stärkt.“, so Berg abschließend.


Rechter Inhaltsbereich



Termine





Fraktionsnews